Legasthenie und Dyskalkulie Training

„Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können.“ (Konfuzius, 551 v. Chr. bis 479 v. Chr.)

 

Dauerkampf gegen schlechte Noten und Schwierigkeiten in der Schule sind oftmals nicht das Produkt mangelnder Vorbereitung auf Tests und Schularbeiten oder schlechter Aufmerksamkeit, sondern eine mögliche Form von Lernschwierigkeit, die einen Namen hat:

 

Legasthenie/LRS – eine Entwicklungsbeeinträchtigung, welche die Leistungen in den Bereichen Lesen und/oder Schreiben betrifft, die nicht durch Alter, Intelligenz oder Bildung/Unterricht erklärbar ist.

 

Dyskalkulie – betrifft die Entwicklungsbeeinträchtigung hinsichtlich Leistungen im Rechnen und räumlichen Denken.

 

Lesen, Schreiben und Rechnen gehören zu den Basiskompetenzen unserer Lebenswelt. Herkömmliche Unterrichtsmethoden können diesen Lernschwierigkeiten kaum entgegenwirken und Nachhilfe wirkt meist kontraproduktiv. Im Legasthenie- und Dyskalkulietraining heißt es darum:

 

 Ablauf des Legasthenie-/Dyskalkulie Trainings

  • IST-Profil wird erstellt (Gespräch mit Eltern, Testung des Kindes, Nachbesprechung)
  • Erstellung eines individuellen Förderprogramms – im Rahmen dessen findet einmal wöchentlich eine Trainingseinheit statt und Übungen werden für zu Hause mitgegeben
  • Voraussetzungen: Freiwilligkeit und Regelmäßigkeit der SchülerInnen beim Üben!

 

Kosten

  • IST-Profilerstellung (à 90 Minuten): € 100.- (inkl. Ust)
  • Trainingseinheit (à 50 Minuten): € 45.- (inkl. Ust)

 

Für nähere Infos:

Mag.a Stefanie Schrottner: 0676 83 14 32 328

Mag.a Silke Mosbacher: 0676 83 14 32 321